Familiengruppe


Am Sonntag den 17.11.2019 stand, letztmalig in diesem Jahr, eine Wanderung der Familiengruppe des DAV Abenberg auf dem Programm. Diese hervorragend organisierte Unternehmung von Bernadette Brädl , erfreuen sich immer wieder großer Beliebtheit. Somit starteten auch dieses Mal stolze zehn Familien vom Parkplatz Gmünder Marterl, mit dem Ziel Druidenstein.

Zunächst folgten wir den Wanderweg Nr. 1, durch den Abenberger Staatswald, entlang des Höhenrückens des Hochreuth. Auf diesem Weg hat man immer wieder eine tolle Aussicht auf die Burg Abenberg. Nach einiger Zeit bogen wir auf den Wanderweg Nr. 2, in Richtung des alten „Bierweg“ ab. Für die Kinder war der Bierkeller, der in Sandstein gehauen wurde, ein richtiges Abenteuer.

Im Bierkeller

Mit Taschenlampen ausgestattet erkundeten sie den Keller und schreckten auch nicht vor den Fledermäusen zurück.
Am sagenumwobenen Druidenstein angekommen

Am Druidensten

, mussten wir leider feststellen, dass der Sturm Mitte August seine Spuren hinterlassen hat und einige Bäume über den Stein lagen.

Über das sogenannte Himmelreich, führte uns der Rückweg, vorbei am ehemaligen Naturdenkmal „Blaue Tanne“, zurück zum Parkplatz.
In kleiner Runde ließen wir den Tag in der DJK Sportgaststätte ausklingen.


Am 6.Oktober führten Irene und Thorsten Hugel diesmal die Wandergruppe von Bechhofen nach Asbach zum Spielplatz. Der einige Tage vorher gewütete Sturm  machte die Wanderung zu einem wahren Hindernisslauf.

 


Wanderleiter: Bernadette Brändl und Franz Kehne

 

 

Höhlenerkundung in der Fränkischen am 22.07 mit Franz Kehne

_____________________________________________________________________________

 

Klettersteig Etaller Mandl in den Ammergauer Alpen am 10.06 mit Franziska Pfefferlein und Christine Edel

 

 

 

 

__________________________________________________________________________

Am Noristörl

Erster Klettersteig  war der Norissteig am  20.05 mit Franz Kehne

________________________________________________________________________

Wanderung durch die Schwarzachschlucht bei Feucht am 22.04 mit Bernadette Brändl

 

________________________________________________________________________________

Rast im Buswartehäuschen

Märzenbecherwanderung und danach noch zur steinernen Rinne in Etenstatt am 25.03 immerhin 13 km für unsere Kleinen. Wanderleiterin Bernadette Brändl.