Ferienprogramm der Stadt Abenberg

Nervenkitzel pur

Diesmal fuhren wir nicht die Fränkische und gingen auch in keine Kletterhalle sondern wir blieben in Abenberg. Dankenswerter weise erhielten wir vom Zweckverband Burg Abenberg die Genehmigung uns vom 36 m hohen Turm abzuseilen. Damit die Ausrüstung und die Technik geübt werden konnte, nutzen wir den kleinen Ausstieg bei der Figur Wolfram von Eschenbach, um uns über die 4m hohe Burgmauer abzuseilen.

Danach ging es zum Turm wo wir durch ein Fenster in 33m höhe ausstiegen. Die Jugendlichen seilten sich selber ab bestimmten also ihr eigenes Tempo und die Art und Weise des abseilen.

 

Schreibe einen Kommentar